Der durchgängige Tragschienenbus, integriert in die Hutschiene TS 35 ersetzt aufwändige Einzelverdrahtung.

Der durchgängige Tragschienenbus, integriert in die Hutschiene TS 35 ersetzt aufwändige Einzelverdrahtung.Weidmüller

Der Tragschienenbus mit sei­nen fünf Leiterbahnen wird einfach in die Hut­schiene TS 35, Standardhöhen 7,5 oder 15 mm (DIN EN 60715) integriert und ersetzt die aufwändige Ein­zelver­drahtung. Die fünf Busbahnen können beispielsweise folgender­maßen ausgelegt sein: Zwei Energiebahnen, eine Signalbahn sowie zwei Daten­bahnen. Alle Bus­bahnen können mit 5 A belastet werden. Der Tragschie­nenbus ist installa­tions- und servicefreundlich ausgelegt, jederzeit ist ein schneller Modul­wechsel, auch aus einem Ver­bund heraus möglich. Au­ßerdem stellt der Bus eine unterbrechungsfreie und flexible Systemlösung dar. Die durchgängige Verbin­dung gibt es für alle Gehäusebaubreiten – von 6 mm über 12,5 mm bis zu 67,5 mm breiten Ge­häusen. Der SMD-Bus-Kon­takt­block ist für eine vollautomati­sierte Baugruppenfertigung ausgelegt.