Der Ventilatoren- und Motorenhersteller EBM-Papst baut seinen bisherigen Standort im baden-württembergischen Mulfingen weiter aus. Zu den bereits bestehenden Lager-, Produktions- und Bürogebäuden soll ein Entwicklungszentrum hinzukommen. Rund 41 Millionen Euro will das Unternehmen in den Neubau investieren. Im Sommer 2018 sollen die Bauarbeiten rund um das Entwicklungszentrum beginnen und Anfang 2020 abgeschlossen sein. Das Gebäude entsteht nach den firmeneigenen Green-Tech-Leitlinien für eine umweltschonende Produktion.

Der Neubau soll neben den bereits bestehenden Firmensitz von Ebm-Papst in Mulfingen entstehen.

Der Neubau soll neben den bereits bestehenden Firmensitz von Ebm-Papst in Mulfingen entstehen. Ebm-papst

Ein starker Anstieg der Mitarbeiterzahlen macht die baulichen Erweiterungen nötig. Insgesamt entstehen auf 11.000 m² neue Büros und auf 7500 m² neue Labore, in denen rund 500 Forschungs- und Entwicklungsmitarbeiter Platz finden sollen. Für die verschiedenen Abteilungen und Bereiche soll damit eine Umgebung entstehen, die eine deutlich modernere und effizientere Zusammenarbeit ermöglicht.

An der Planung des Neubaus sowie seiner Ausstattung ist auch das Fraunhofer-Institut IAO (Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation) beteiligt. Das IAO ist für die Ausgestaltung der Forschungs- und Arbeitsräume verantwortlich, da diese den neuesten Methoden und Standards entsprechen sollen.