Die kompakte Motortreiberplatine SLBLK 3 ermittelt durch Messen der EMK die Rotorlage bürstenloser DC-Motoren (EC-Motoren) und generiert daraus die korrekten Phasensignale für den Leistungstreiber. Dadurch kann ein Hallsensor-Gebersystem für die Rotorlageerkennung entfallen, was die Gesamtkosten von Motor und Ansteuerung deutlich verringert. Die kleine Platine enthält sowohl den Auswert-Controller als auch den Leistungstreiber.


Wegen der kompakten Abmessungen (38 x 38 mm) lässt sich die Elektronik auch im Klemmenkasten oder im Lagerschild eines Motors integrieren. Als Speisespannung werden 8 bis 48 VDC benötigt. Der Dauerstrom pro Phase beträgt 10 A, der maximale Spitzenstrom 110 A. Geeignet ist die Platine für bürstenlose 3-Phasen-Motoren in Dreieck- oder Sternschaltung. Sie hat einen Bremseingang und einen Frequenzausgang für Closed Loop. Mit Hilfe der Mosfet-Transistoren und deren kleinem RDS-On-Widerstand liegt der Wirkungsgrad je nach Motortyp und Speisespannung zwischen 85% und 97%.