14391.jpg

Lynuxworks unterstützt mit ihrem Echtzeitbetriebssystem Lynx-OS-SE seit kurzem auch ARM Cortex-A8-Prozessoren. Die erste Portierung erfolgte auf die OMAP-3-Plattform von Texas Instruments. Diese SoC-Chipfamilie für Multimediaanwendungen integriert den ARM Cortex-A8.
Lynx-OS-SE 5.1 ist ein Echtzeitbetriebssystem mit Zeit- und Raumpartitionierung, das Posix- und ARINC-653-Anwendungen gleichzeitig ausführen kann. Lynuxworks hat das System für sichere missionskritische Echtzeit-Anwendungen optimiert und bietet vollständige Posix-Konformität sowie Medium-Assurance-Sicherheit gemäß GPOSPP (General Purpose Operating-System-Protection Profile). Dazu kommt ein hoch entwickeltes Feature-Set von Netzwerkfunktionen.
Derzeit unterstützt Lynx-OS-SE 5.1 die Prozessoren OMAP3430 und OMAP35x. Diese Bausteine sind ausgelegt für schnelle Benutzerschnittstellen und schnellen Datenzugriff auf mobilen Plattformen und bieten die Wirkungsgrade, die Entwickler von drahtlosen und mobilen Geräten erwarten. Kunden, die Lynx-OS-SE für ARM Cortex-A8-Prozessoren erwerben, erhalten Zugang zu einer vorkonfigurierten Lynx-OS-SE-Plattform, die für Mistral OMAP35x EVM vorkompiliert, integriert und getestet wurde.