457iee0316_TRelectronic_CEV84M

TR-Electronic

TR-Electronic: Die Geräte lassen sich mit Wasser unter Hochdruck reinigen und sind damit auch für den Einsatz in der Lebensmittelverarbeitung geeignet. In das Bussystem ist der Drehgeber durch hochdichte Steckverbinder eingebunden, was den Einbau und die Inbetriebnahme erheblich vereinfacht. Geeignete vorkonfektionierte Leitungen sind am Markt verfügbar, ganz ohne vor Ort Leitungen abzumanteln und aufzulegen lässt sich damit die Verbindung herstellen. Das wirkt sich auch auf die Baulänge aus: Der CEV84M mit Industrial-Ethernet-Schnittstellen ist viel kürzer als die Varianten mit SSI und Feldbushaube. Alle für die jeweiligen Netzwerke benötigten Anzeigen sind von außen sichtbar. Der Drehgeber wird entweder über den Zentrierbund mit 36 mm geklemmt, mit den stirnseitigen Gewinden verschraubt oder mit Spannpratzen an der Maschine befestigt. Der Wellen-/Flansch-Baukasten erlaubt auch andere Varianten, ohne dazu die Grundkonstruktion des Drehgebers zu verändern.