Der R1273L ist in einem kompakten QFN0505-32B Gehäuse verfügbar.

Der R1273L ist in einem kompakten QFN0505-32B Gehäuse verfügbar. Ricoh

Der Ausgang des R1273L kann Ströme bis 14 A liefern. Der bei Macnica erhältliche Wandler verfügt über einen integrierten Controller sowie High- und Low-Side N-Kanal MOSFETs in einem gemeinsamen Gehäuse und ermöglicht damit kleine, effiziente Stromversorgungs-Designs. Aufgrund seiner hohen Betriebsspannung und den hohen Ausgangsströmen empfiehlt sich der R1273L im Besonderen für moderne Fahrzeug-Unterhaltungssysteme.

Die stromgesteuerte PWM-Architektur ohne externen Strommesswiderstand soll für einen hohem Wirkungsgrad sorgen. Um eine hohe Effizienz unter den verschiedensten Lastbedingungen sicherzustellen, schaltet der Baustein automatischen zwischen PWM- und VFM-Betriebsart um. Neben dieser Automatik-Betriebsart kann der Schaltungsentwickler auch eine erzwungene PWM- und eine PLL_PWM-Betriebsart mit externer Taktsynchronisierung auswählen.

Die Oszillatorfrequenz ist in einem großen Bereich von 250 kHz bis 1 MHz über einen externen Widerstand justierbar. Der Oszillator kann auch mit einem externen Takt synchronisiert werden, was vor allem bei Entwürfen mit mehreren DC/DC-Konvertern den Vorteil verringerter Störungen aufweist. Die Phasenkompensation lässt sich über eine externe Widerstands-Kondensatorkombination modifizieren, um sie entsprechend der verwendeten Ausgangsinduktivität sowie Ausgangskapazität zu optimieren. Der Chip bietet zudem eine Reihe von Schutzeinrichtungen, um einen sicheren Betrieb der Schaltung zu gewährleisten.