Die Module für den EICM-Bereich (Embedded Industrial Computer Modules) sind mit Celeron-Prozessoren mit 400 und 650 MHz sowie Pentium III mit 933 MHz erhältlich.
Die Module bieten Standardfunktionen wie Super I/O-Funktionalität, ZV-Port (Video) und Grafik. Mit dem integrierten Grafikcontroller lassen sich CRT-Monitore, TFT- und LVDS-Displays ansteuern. Ein 10/100 Base-T Ethernet-Anschluss ist ebenfalls on board. Aus einer Liste von Standard-Funktionen kann der Kunde zusätzliche Schnittstellen wählen: ATX-Power, PCMCIA, HDD, AC97-Codec, PC/104+, Floppy extern, 24 V-Stromversorgung, Dual-LAN oder PISA-Riser und Feldbusfunktionen wie CANopen, Profibus und DeviceNet.