Die hauptsächlich als Batterietrennschalter in Nutzfahrzeugen eingesetzten Leistungsrelais-Serien PR60 und PR80 punkten durch hohe Leistungsfähigkeit und Sicherheit.

Die hauptsächlich als Batterietrennschalter in Nutzfahrzeugen eingesetzten Leistungsrelais-Serien PR60 und PR80 punkten durch hohe Leistungsfähigkeit und Sicherheit.

E-T-A Elektrotechnische Apparate erweitert mit dem PR60 und dem PR80 seine Produktpalette der Absicherungskomponenten für Nutzfahrzeuge um einpolige Gleichspannungsrelais in monostabiler
beziehungsweise in bistabiler Ausführung. Die Komponenten kommen hauptsäch-lich als Batterietrennrelais in Lastkraftwagen, Bussen, Baumaschinen oder Sonderfahrzeugen zum Einsatz. Darüber hinaus eignen sich die für Dauerströme von bis
zu 300 Ampere und Stromspitzen von bis zu 2.400 Ampere ausgelegten Leis-tungsrelais für das Schalten von großen Lasten, wie bei Beleuchtungseinrichtungen in Erntemaschinen, oder für den Einsatz in der Stromverteilung von Baumaschinen, beispielsweise bei Hydraulikpumpen. Die Komponenten lassen sich vom Führerhaus schalten und sichern den Stromkreis durch galvanische Trennung.
Der in Altdorf bei Nürnberg ansässige Hersteller stellt die Geräte in den Spannungsvarianten 12, 24 und 48 Volt zur Verfügung, so dass sie in allen Fahrzeugmodellen einsetzbar sind. Die Lastanschlüsse mit den Gewindegrößen M8 – ausgelegt für 100 und 200 Ampere – sowie M10 – ausgelegt für 200 und 300 Ampere – sorgen für eine sichere Verbindung und ermöglichen auch bei großen Leitungsquerschnitten eine flexible Verdrahtung und Leitungsführung im Fahrzeug. Viel Wert legte
E-T-A Elektrotechnische Apparate auf die Sicherheit. Beispiel? Damit sich die unterschiedlichen Potenziale nicht versehtlich berühren, verfügen die Relais über ein Steg zwischen den Lastanschlüssen, der zudem beim Verschrauben für die notwendige
Sicherheit sorgt. Die Schraubverbindung
in M4 stellt den Kontakt zur Ansteuerspule dauerhaft her, so das Unternehmen. Optional bieten die Altdorfer Löschdioden an, die beim Abschalten der Steuerspannung die durch den Restmagnetismus erzeugten Spannungsspitzen unschädlich für die Ansteuerelemente machen. Weiteres Sicherheitsplus: Die standardmäßig zur Verfügung gestellten Seitenflansche und die bei Bedarf erhältlichen Fußflansche garantieren eine massive Fixierung der Leistungsrelais, die teilweise rauen Betriebsumgebungen ausgesetzt werden.
Des Weiteren realisiert das Gehäuse nach Schutzart IP67 die problemlose Montage im Außenbereich. Aber auch im ungeschützten Bereich punkten die Komponenten durch hochwertige Materialien. So kommen zum Beispiel Edelstahlmuttern zum Einsatz, die die Lebensdauer der Gleichspannungsrelais nicht beeinträchtigen und darüber hinaus resistent gegen Chemikalien, wie Öle oder Kraftstoffe sind. (eck)