Die Gehäuse der LED lassen sich durch Terminalklemmen durchverdrahten und aneinanderreihen, wodurch Farbkombinationen möglich sind.

Die Gehäuse der LED lassen sich durch Terminalklemmen durchverdrahten und aneinanderreihen, wodurch Farbkombinationen möglich sind. Pfannenberg

Pfannenberg: Durch einen robusten mechanischen Aufbau in Schutzart IP66 bzw. IP67 sowie IK08, eignet sich die LED für den Einsatz in Gebäuden und im Freien. Die Lichtstärke lässt sich bis zu einer Leistung von 75 cd einstellen. Mögliche Betriebsmodi sind: Dauerlicht, Blinklicht (1 Hz/2 Hz) sowie Blitzlicht mit abgestuften Frequenzen von 0,1 bis 2 Hz. Es gibt zwei Stromversorgungen: Eine 24 V DC-Variante (11 bis 60 V) sowie eine 230 V AC-Version (90 bis 253 V) bei 50 Hz/60 Hz. Außerdem verfügen die Leuchten über eine Einschaltstrombegrenzung. Die Leuchte ist für eine Umgebungstemperatur zwischen -40 bis 55 °C ausgelegt. Mit einer klaren Haube deckt die LED – laut dem unternehmenseigenen Verfahren 3D-Coverage – folgende Signalisierungsbereiche ab (Breite/Höhe/Tiefe): Informieren 49,5 x 47,5 x 36,0 m, Warnen 22,0 x 21,0 x 16,0 m sowie Alarmieren 11,0 x 10,5 x 8,0 m.

SPS IPC Drives 2016: Halle 5, Stand 339