Der STM8T141 im 8-Pin-Gehäuse entnimmt der Batterie aktiv nur 30 µA und im Low Power Mode 11 µA. Der IC von ST kann die Präsenz des Anwenders über die Berührungssensor-Elektrode in vier Empfindlichkeitsstufen rasch feststellen und das System aus dem Stromspar-Modus aufwecken.

Der selbstkalibrierende Chip mit Erkennung kapazitiven Ladungstransfers ist für die Überwachung eines einzigen Berührungssensors konzipiert, der in das Bedienfeld oder das äußere Gehäuse eingebaut ist. Dieser Sensor kann verborgen angeordnet oder mit einem aufgedruckten, aufgeklebten oder beleuchteten Symbol gekennzeichnet sein.

Der neue Controller unterstützt überdies auch die Näherungssensor-Funktion, damit Geräte ohne direkte Berührung durch den Anwender bedient werden können. Der Sensor kann damit stromsparende Funktionen kontrollieren, wie etwa die Aktivierung aus dem Sleep-Modus beim Erkennen eines Anwenders. Denkbar sind auch Komfortfunktionen wie das automatische Aktivieren der Hintergrundbeleuchtung, um das Auffinden bei Dunkelheit zu erleichtern.

Die Nutzung des STM8T141 für Berührungs oder Näherungssensor-Funktionen kann den Formgestaltern somit helfen, bei den unterschiedlichsten Produktdesigns das angestrebte ‚Look-and-Feel‘ zu erzielen. Für den schnellen Start von Designprojekten bietet ST eine ganze Reihe von Entwicklungswerkzeugen an.

431ei0610