Der Fullsize Singleboard Computer PCI-951 mit Intel Pentium 4 Sockel 478 und bis zu 3,06 GHz unterstützt nun auch das Betriebssystem Solaris 8. Damit erweitert sich das Einsatzspektrum vor allem in Richtung Network-Computing. Die X11-Client/Server-Visualisierung erfolgt mit dem Open Source Grafiksubsystem XFree86. Das Zusammenspiel zwischen X-Server und X-Client funktioniert dabei nicht nur lokal, sondern auch über TCP/IP-Netzwerke, so dass unter anderem verteilte Anwendungen von einem Arbeitsplatz aus gemanagt werden können. Damit steht dem Einsatz des Boards in komplexen Rechner-Clustern nichts im Wege. Alternativ sind auch Board Support Packages für MS-DOS, Windows 98, 2000, ME, XP, NT 4.0 und Linux im Programm.


Mit der Rechenleistung des Pentium 4 oder Celeron, dem Intel 845G Chipsatz und bis zu 2 GB DDR-SDRAM Arbeitsspeicher ist das Board für Ressourcen-intensive Anwendungen konzipiert. Durch die Dual-10/100BaseT-Ethernet-Schnittstelle eignet es sich unter anderem für Anwendungen, die das Ethernet als lokales Kommunikationsnetz oder als Backbone nutzen.


HMI: Halle 9, Stand A45