Der modulare DSP-Einplatinenrechner SBC6711 enthält einen Floating Point DSP TMS320C6711 mit acht parallelen Verarbeitungseinheiten und effizienter Cache-Architektur, die den Ablauf auch größerer Programme ohne Geschwindigkeitseinbußen unterstützt. Zwei Steckplätze für schnelle Messwerterfassungs-Module ermöglichen das rasche Einlesen analoger und digitaler Werte. Eine Reihe unterschiedlicher Module vereinfacht die Anpassung an verschiedene Mess- und Steuerungsaufgaben.


Für Regelungsanwendungen eignet sich das Modul Servo16. Es hat je 16 unabhängige A/D- und D/A-Wandler mit je 16 Bit Auflösung und 100 kHz Abtast- bzw. Update-Rate je Wandler. Für die schnelle Aufnahme transienter Signale eignen sich das Modul AD40 mit zwei 40-MHz-Wandlern und eigenem Fifo-Speicher oder das Modul A4D1 mit vier 10-MHz-Kanälen mit 14 Bit Auflösung. Weitere Module mit Analogausgängen, digitalen I/Os oder Schrittmotoransteuerung sind ebenfalls im Programm. Der Einplatinenrechner ist auch mit einem USB-Port ausgestattet, das einen Datenaustausch mit 12 Mbit/s zulässt.