Der ARM9-basierende Single Board Computer VCMA9 ist robust, kompakt (Fläche 90 mm x 100 mm) und hat einen 32-Bit-Risc-Prozessor ARM920T. Integriert sind zudem je 16 kB Instruktions- und Daten-Cache, Virtual Memory Management, LCD-Controller (STN- und TFT-Unterstützung) SDRAM-Controller und ein kompletter Satz von Standard-Systemperipherien. Zusätzliche Funktionen sind Ethernet, CAN und DAC. Bis zu 128 MB SDRAM- und NAND-Flash können aufgelötet werden. Alle Onboard-Peripherien sowie der 32-Bit-Erweiterungs-Bus sind auf Steckern oder Buchsen abgreifbar. Optional eignet sich das Rechnermodul für den erweiterten Temperaturbereich von -25° C bis 85° C. Neben einem Bootloader ist auch ein Linux-Kernel möglich. Zu den einsetzbaren Betriebssystemen zählen Linux, Win CE, Epoc 32 und Rtos.