Das Anwendungsspektrum der Polymerpasten ist vielseitig, sei es für Kontaktelemente in Tastaturen, Schiebe- und Drehschaltern, Potentiometer, Abschirmungen oder Widerstände.

Das Anwendungsspektrum der Polymerpasten ist vielseitig, sei es für Kontaktelemente in Tastaturen, Schiebe- und Drehschaltern, Potentiometer, Abschirmungen oder Widerstände.

Die gemeinsame FED- und VdL-Projektgruppe „Design“ hat überlegt, wie sich das zwar 25 Jahre alte aber bewährte Verfahren der Polymer-Pastensysteme (auch als Carbondruck oder Flatcomp bekannt) auf die heutigen Anwendungen adaptieren lässt: So eignet sich der Polymerpasten-Druck nun für den Einsatz für Kontaktelemente in Tastaturen, Schiebe- und Drehschal-tern, Potentiometer, Abschirmungen und schließlich als außen oder innen liegende Widerstände. Bei diesem breiten Anwendungsspektrum ist es nicht verwunderlich, dass dieses Verfahren, das Würth Elektronik unter der Bezeichnung „Flatcomp“ anbietet, in der Industrie-, Medizin- und Automobilelektronik nun Einzug gehalten hat. Ein Beispiel: Als Tastkontakt lässt sich die Polymerpaste in einem Arbeitsgang in Siebdrucktechnik auftragen. „Anders als Kontaktflächen wie Nickel und Gold oxidiert die Polymerpaste nicht und bietet
damit eine sehr hohe Zuverlässigkeit“, erklärt Peter Tiefenbach, Produktmanager Flatcomp Systemtechnik von Würth Elektronik. Versuche hätten gezeigt, dass Tastkontakte in Polymertechnik eine Lebensdauer von mehr als 10 Mio. Schaltspielen aufweisen. „Durch die Vielseitigkeit der Leitpastenanwendungen seit 25 Jahren kann man von einer bewährten Technologie sprechen“, ist er überzeugt und merkt an: „Ergänzt wird dies durch die jetzt entstehenden Embedded-Varianten.“ Basis dazu sind neuartige Pastensysteme, mit denen sich „Toleranzen von ±5 Prozent stabil über den gesamten Lebenszyklus“ (Alterung, nachfolgende Prozesse, klimatische Einflüsse u.v.m.) erreichen lassen. Neben der Tatsache, dass der Kunde eine teilbestückte und vorab geprüfte Baugruppe erhält, sind Platz- und Volumenreduzierung und die Erhöhung der Zuverlässigkeit von Vorteil. (rob)