Die elektrochemischen Gassensoren der FECS -Serie von Figaro erkennen und messen hochkorrosive giftige Gase.

Die elektrochemischen Gassensoren der FECS -Serie von Figaro erkennen und messen hochkorrosive giftige Gase. Unitronic

Die sieben Mitglieder der Sensor-Familie, im Vertrieb bei Unitronic, zeichnen sich durch kurze Ansprechzeiten und ihre hohe Selektivität und Messgenauigkeit aus, die je nach Sensor und Art des zu detektierenden Gases zwischen 2 und 10 % liegt. Durch den elektrochemischen Aufbau treten kaum Querempfindlichkeiten auf, die Ausgangslinie ist linear.

Zu den weiteren Merkmalen der für Betriebstemperaturen von -30 bis + 50 ˚C spezifizierten FECS-Serie zählt ihr geringer Energiebedarf. Das Sensorelement selbst kommt komplett ohne externe Stromversorgung aus, da die Energieversorgung mithilfe eines elektrochemischen Prozesses erfolgt.

Dank der niedrigen Verbrauchswerte und ihrer kompakten Baugröße eignen sich die Gassensoren  für den Betrieb in batteriebetriebenen Handheld-Gasanalysatoren sowie herkömmlichen Gasdetektoren und industriellen Alarmgeräten.

Ausführliche Informationen und Muster des USM-VOCG können unter info@unitronic.de angefordert werden.