13990.jpg

Rotarnock 100 von Deutschmann: Das High-End-Nockenschaltwerk bietet eine Auflösung von 4096 Inf./U. und besitzt 16 Ausgänge. Die hohe Belastbarkeit der Schaltausgänge mit 700 mA reduziert Kosten im Schaltschrank. Die Rotarnock-Versionen 80 und 100 verfügen über eine integrierte Profibus-Schnittstelle. Über entsprechende Gateways lassen sich die Steuerungen an viele marktgängigen Feldbusse anbinden. Rotarnock 80 eignet sich mit einer Auflösung von 360 Inf./ Umdr., 8 Schaltausgängen und bitweiser Totzeitkompensation für viele Standard-Anwendungen. Das Gerät lässt sich über eine PC-Oberfläche, Profibus-DP-Steuerung oder eines der Teminals aus der Term-Serie bedienen. Die Software WINLOC 32 bietet in der Basisversion eine einfache grafische Benutzerschnittstelle für die Programmierung von Rotarnock unter Windows XP.