457iee0616_AMK_Elektrozylinder SEZ

AMK

AMK: Die daraus resultierende minimierte Trägheit erhöht die Dynamik, sorgt für eine höhere Steifigkeit und verbessert darüber hinaus die Genauigkeit des Gesamtsystems. Aufgrund der Positionier- und Kraftregelung ergeben sich viele Vorteile gegenüber anderen Lineartechnologien: Die Zylinder verfügen über eine hohe Positioniergenauigkeit und lassen sich einfach in das Gesamtkonzept für die Automatisierung einbinden. Deshalb bietet sich auch der Einsatz in präzisen und hochdynamischen Positionieraufgaben an. Durch die hohe Energieeffizienz eignen sich die Geräte beispielsweise auch bestens, um pneumatische Zylinder zu ersetzen. Die Elektrozylinder decken einen Kräftebereich bis 8,3 kN Axialkraft und einen Hubbereich bis 70 mm ab. Für variable Hublängen und Axialkräfte bis 570 kN gibt es die Baureihe SKT. Diese Hohlwellenmotoren lassen sich mit einem Spindel-Mutter-System ebenfalls als Linearantriebe einsetzen.