…lässt sich mit dem 5,25″ großen Embedded Board IP-4MTS2B realisieren. Die Baugruppe nutzt den Intel Pentium M-Prozessor, der aus der Centrino-Technologie bekannt ist, und durch den Einsatz des 855GME-Chipsatzes kann eine geringe Leistungsaufnahme trotz hoher Geschwindigkeit realisiert werden. Standardschnittstellen wie VGA, Gigabit-LAN, USB, seriell, Audio, Tastatur und Maus sind auf einem ATX-konformen Anschlussblock herausgeführt. Durch die 24-Bit LVDS-Schnittstelle können viele aktuelle TFT-Panels direkt angeschlossen werden. 


Die IDE-Anschlüsse sind in einer 40- und einer 44-poligen Ausführung eingesetzt, was den Einsatz unterschiedlicher IDE-Geräte auch ohne Adapter ermöglicht. Für die Floppy-Schnittstelle wurde ein Slim-line-Steckverbinder verwendet. Das Board benötigt +5 V und +12 V Spannungsversorgung  und kann über den PCI-Slot mit weiteren Karten ausgerüstet werden.