Die Rechnerleistung der Embedded Box Computer von Systerra werden ab dem ULV Celeron M mit 600 MHz über den LV Pentium M mit 1,1 GHz bis zum LV Pentium M mit 1,4 GHz dem jeweiligen Bedarf angepasst. Für besondere Einsatzzwecke gibt es flexible I/O-Erweiterungen mit vorkonfigurierten Modulen. Sollte eine Aufgabe mit einem Standardmodul nicht lösbar sein, wird eine individuelle Box erstellt. Das kompakte Gerät ist auf eine DIN-Schiene montierbar und ist bis 50 G schockfest sowie bis 5 G rüttelfest. Der Einsatztemperaturbereich reicht von -20 bis 60 °C. Die Box braucht keinen Lüfter und hat weder Kabel noch Stecker, so dass ein nahezu wartungsfreier Betrieb möglich ist. (rm)

SPS/IPC/DRIVES 2005: Halle 6, Stand 111


 


479iee1205, 479sps2005