Die neuen Module verwenden NAND-Flash-Speicherchips, die Toshiba in der zweiten Generation der 19-nm-Prozesstechnologie fertigt.

Die neuen Module verwenden NAND-Flash-Speicherchips, die Toshiba in der zweiten Generation der 19-nm-Prozesstechnologie fertigt.Toshiba

Die Nachfrage nach NAND-Flash mit Controller-Funktion steigt laut Toshiba. Damit vereinfacht sich der Entwicklungsaufwand und die Integration in Systemdesigns. Der neue 32 GByte große Embedded-Speicherbaustein enthält vier 64-GBit-NAND-Chips und im gleichen Gehäuse den entsprechenden Controller. Der Speicher entspricht eMMC Version 5.0, die die JEDEC im September 2013 veröffentlichte. Durch den neuen HS400 High-Speed-Interface-Standard wird eine hohe Lese-/Schreibgeschwindigkeit erreicht.

Das eMMC-V5.0-konforme Interface übernimmt wichtige Funktionen, wie das Management der zu beschreibenden Blöcke, Fehlerkorrektur und Treibersoftware. Die neuen Module befinden sich in abgedichteten, kleinen FBGA-Gehäusen mit den Abmessungen 11,5 x 13 x 1,0 mm.