Vector Software hat seine Embedded-Software-Testsuite Vectorcast in die Autosar-Architektur integriert. Damit eignet sich die Plattform für die Entwicklung von Automotive-Software, die sowohl den Test- und Codeabdeckungs-Anforderungen von ISO 26262 entsprechen als auch die Autosar-Architektur nutzen. „Kfz-Hersteller und -Zulieferer nutzen zunehmend den Autosar-Standard in ihren Fertigungsprogrammen“, sagt Bill McCaffrey, Chief Operating Officer bei Vector Software. „Software-Entwickler in der Automobilindustrie können jetzt Vectorcast nutzen, um ihre mit dem Autosar-Framework aufgebauten Anwendungen zu testen.“