15893.jpg

Silicon Laboratories Inc., Anbieter hochleistungsfähiger Analog-Mixed-Signal-ICs, zeigte auf der Embedded Messe in Nürnberg mit der EZRadioPRO-Familie und der Low-Power-MCU-Reihe C8051F9xx eine leistungsfähige Embedded-Wireless-Lösung. Die Embedded-Wireless-Funk-ICs „EZRadioPRO“ bieten eine hohe Ausgangsleistung (bis zu +20 dBm) und Empfindlichkeit (-118 dBm) und somit eine Funk-Leistungsbilanz, die den Kommunikationsbereich wesentlich erhöht und die Leistungsaufnahme verringert.

Hohe Leistungsfähigkeit und eine Vielzahl integrierter Leistungsmerkmale, wie z.B. Packet-Handling und Antennendiversity, ermöglichen für Frequenzen von 240 bis 960 MHz Lösungen zu geringen Gesamtsystemkosten. Zusammen mit Silicon Labs’ Low-Power-/Low-Voltage-MCU-Familie C8051F9xx lassen sich damit Embedded-Wireless-Lösungen entwickeln, die mit einer Einzellenbatterie betrieben werden können.

In Consumer- und industriellen Anwendungen, wie bei der Fernablesung von Verbrauchszählern, Home Security, Remote Keyless Entry und in der Gebäudeautomatisierung verringern sich damit die Kosten und die Systemgröße.

Die meisten Embedded-Wireless-Anwendungen erfordern hochleistungsfähige Funk-Sender, Empfänger oder Transmitter für die Datenkommunikation mit einer Embedded-MCU, über die die Systemsteuerung und Datenverarbeitung geregelt wird. Diese Anwendungen sollen eine hohe Reichweite, robuste Performance und möglichst lange Batterielebensdauer bieten. Meist werden solche Applikationen in störbehaftete Umgebungen implementiert, in denen sich die Wireless-Performance verschlechtert. Durch die Maximierung der Funk-Leistungsbilanz mit Leistungsmerkmalen wie Antennendiversity und digitalen Bauelementen wie Embedded-DSPs, lässt sich in anspruchsvollen Betriebsumgebungen die höchste Leistungsfähigkeit erzielen. Silicon Laboratories Low-Cost-Wireless-Lösung enthält:

* Die EZRadioPRO-Sender/-Empfänger/-Transmitter mit integrierter Antennendiversity zur automatischen Wahl der effizientesten Antenne. Die Bausteine unterstützen Packet-Handling, Wake-up-Timer, Temperaturmessung und erkennen einen niedrigen Batterieladestand. Um eine ähnliche Leistungsfähigkeit zu bieten, benötigen andere Lösungen externe Controller, was die Kosten und Softwarekomplexität erhöht und sich negativ auf die Batterielebensdauer auswirkt.

* Die Low-Voltage-/Low-Power-MCU-Familie C8051F9xx arbeitet mit einer Betriebsspannung herab bis zu 0,9 V, enthält einen DC/DC-Controller, der bis zu 65 mW Leistung für die MCU und den EZRadioPRO-Baustein bereitstellt und somit eine Funk-/ MCU-Lösung ermöglicht, die mit einer Einzellenbatterie betrieben werden kann.

Der in die EZRadioPRO-Familie integrierte rauscharme Verstärker (LNA – Low Noise Amplifier) und Leistungsverstärker (PA – Power Amplifier) erübrigen teure externe Komponenten, was zu Einsparungen bei der Stückliste von 0,50 bis 1,00 US-$ führt. EZRadioPRO bietet Kunden die Möglichkeit, wichtige Funkparameter über Registerwerte zu ändern, was je nach Applikation und Betriebsumgebung eine optimale Abstimmung zwischen Leistungsfähigkeit und Batterielebensdauer ermöglicht.

„Durch die Kombination aus hoher Leistungsfähigkeit und geringer Stromaufnahme erfüllen der EZRadioPRO und C8051F9xx alle Anforderungen der Kunden bei der Implementierung von Embedded-Wireless in ihre Anwendungen“, so Rafi Fried, General Manager Wireless Products bei Silicon Laboratories. „Unser Embedded-Wireless-Ansatz steigert die Performance, vereinfacht das Design des Kunden und erhöht die Zuverlässigkeit sowie Batterielebensdauer.“

Die EZRadioPRO- und C8051F9xx-Familien werden durch Silicon Labs’ Tools unterstützt, mit denen sich die Entwicklungsdauer und somit die Markteinführungszeit verkürzen lässt. Dem Kunden steht eine kostenlose Wireless Development Suite (WDS) zur Verfügung, die mit Referenzcode, Stromlaufplänen, Gerber-Dateien und einem einfach anzuwendenden GUI ausgestattet ist, mit dem Entwickler die Funkanwendung für eine schnelle Evaluierung im Labor konfigurieren können. Das WDS GUI gibt auch eine Funk-Konfigurationsdatei mit allen erforderlichen Funk-Registereinstellungen zur Verwendung mit der MCU IDE aus.