Die EMC-Scanner von Detectus AB gibt es schon seit vielen Jahren. Die dänische Firma nutzte die EMV-Messe 2007 zur Vorstellung des Modells HR-1, das jetzt eine Auflösung von 25µm bietet. Das ist ein wesentlicher Fortschritt, der sich positiv bei der Aufspürung kleinster EMV-Quellen auswirkt. Bislang lag die Auflösung bei 1 mm.

Im Gerät kommen die bekannten Schnüffelsonden der der Langer EMV-Technik GmbH zum Einsatz (siehe EMV-Messeheft EI3 S.13). Der Arbeitsbereich des HR-1 beträgt 190x140x80mm (xyz), die Messungen werden mit einer Genauigkeit von +- 0,0125 mm durchgeführt und das System läuft unter PC-Steuerung mittels RS-232 unter Windows2000/XP.

Es kann 3D Surface Modelle im STL-Format importieren, somit können die Scans in einem fest definierbaren Abstand zu den Bauelementen oder Komponenten durchgeführt werden. Die Messergebnisse werden in 3-D Darstellung in Falschfarben wiedergegeben, unsere Bilder zeigen einige Beispiele.

401ei0407