Für die SMD-Bestückung vorbereitete EMV-Abschirmungen von Mekoprint aus Støvring, Dänemark.

Für die SMD-Bestückung vorbereitete EMV-Abschirmungen von Mekoprint aus Støvring, Dänemark. Mekoprint

Im weltweiten Fertigungsumfeld unterscheidet man oft zwischen westlicher Produktion und der Produktion, die in kostengünstigen fernöstlichen Ländern ausgeführt wird. Obwohl es vielleicht nur kleine Beträge sind, welche die Preise zwischen westlich und fernöstlich hergestellten Produkten unterscheiden, zählt die Marge, wenn es sich um sehr große Stückzahlen handelt. Hinzu kommt der logistische Gesichtspunkt. Obwohl die Komponenten gewinnbringend in Dänemark hergestellt werden können, wird eventuell der Transport ein Problem, wenn die Montage der Komponenten in einem fernöstlichen Land stattfindet.

In seiner Produktion von geätzten und gestanzten EMV-Abschirmungen verfügt Mekoprint über einen hohen Automatisierungsgrad. Damit wird das Unternehmen wettbewerbsfähig, obwohl die Produktion in Dänemark stattfindet. Um den Kunden die Serienproduktion und Montage im Fernosten anzubieten, hat Mekoprint ein Modell etabliert, das die wettbewerbsfähige Produktion von EMV-Abschirmungen in Asien – in der Nähe von den Produktionsanlagen der Kunden – sichert.

„Da Mekoprint in großen Mengen liefern kann, fordern wir die großen internationalen Wettbewerber auf dem Markt heraus und wünschen uns, eine stabile Position in diesem wirklich harten und wettbewerbsfähigen Markt zu etablieren. Mit dem neuen Modell unterstützen wir unsere asiatischen Produktionsstätten mit unseren dänischen Produktkenntnissen und – entwicklungen, die hocheffiziente und präzise Lösungen gewährleisten. Die Vorteile der dänischen Unterstützung der Konstruktion und Produktion sind nicht von der Hand zu weisen. Für die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden ist es wichtig, dass die EMV-Abschirmungen – außerhalb eines wettbewerbsfähigen Preises – auch perfekt ausgeführt sind, sowie dass die Installation der EMV-Boxen fehlerfrei und mit nur minimalstem Verschnitt geschehen kann“, sagte Mekoprint-Produktmanager Stefan Kowalski.

Die Massenproduktion ist unabhängig von der Produktionstechnologie, was bedeutet, dass die EMV-Schirmungen, welche aus Dünnblech gefertigt sind, ebenso leicht durch Ätzen als auch durch Stanzen hergestellt werden können. Es hängt von der Komplexität, dem Design und den Materialien in jedem einzelnen Fall ab, und auch hier ist das hoch spezialisierte Wissen das Mekoprint besitzt ausschlaggebend für die Qualität, die Stabilität und Ausbeute der Produktion.

Wo es für den Kunden relevant und technisch möglich ist, wird SMD-Bestückung direkt an der Montagelinie empfohlen. Durch seine globale Logistik verwaltet Mekoprint vollständig den

Bauteilfluss auf globaler Ebene, deshalb wird der Kunde sowohl die Entwicklung als auch die Produktion als lokal erleben – was in vielen Fällen zutreffen wird.