Drosseln mit Schutzanstrich für den externen Aufbau eigenen sich sogar für Anwendungen auf Ölplattformen, wo mit Sonneneinstrahlung, Seewasser, Regen und chemischen Gasen zu rechnen ist.

Drosseln mit Schutzanstrich für den externen Aufbau eigenen sich sogar für Anwendungen auf Ölplattformen, wo mit Sonneneinstrahlung, Seewasser, Regen und chemischen Gasen zu rechnen ist. SMP

SMP Sintermetalle Prometheus stellt Drosseln vor, die nach der Schutzart IP66 vor Wasser und Staub geschützt sind. Die Bauelemente werden zum Beispiel zur Stromdrosselung bei Umrichtern in rauen Umgebungsbedingungen eingesetzt, etwa in Schienenfahrzeugen oder auf Ölplattformen.

IP66-geschützte Drosseln können außerhalb von Umrichtern angebracht werden, so dass die von der Drossel erzeugte Wärme außerhalb des Gehäuses entsteht und auch umgekehrt die Abwärme der Leistungselektronik keine Einfluss auf die Drossel hat. Während innerhalb von Umrichtern bei Bahnanwendungen Temperaturen bis 80° C auftreten können, ist eine unterflur installierte Drossel lediglich Außentemperatur um maximal 40° C ausgesetzt. Die externe Installation verringert auch die Abmaße der Umrichterelektronik.

SMP hat selbst für Anwendungen auf Ölplattformen auf hoher See, wo mit Sonneneinstrahlung, Seewasser, Regen und chemischen Gasen zu rechnen ist, Drosseln mit Schutzanstrich für den externen Aufbau entwickelt. Zur leichteren Montage außerhalb des Umrichters sind für die Drosseln spezielle Montagehalterungen und Kabelabdichtungen erhältlich.

Neben den Bauelementen nach Schutzart IP66 bietet SMP induktive Bauelemente je nach Anwendung als Einleiterdrossel, Einzeldrossel, Drosselmodul oder Filter an. Alle Spulen sind RoHS- und REACH-konform und CE- und EAC-zertifiziert, die verwendeten Materialien sind UL-gelistet. Nahezu 100 % der Produkte werden kundenspezifisch gefertigt, wobei auch die Entwicklung und Produktion der Werkstoffe im Haus und kundenspezifisch erfolgt. Bauelemente von SMP finden Einsatz in industriellen Anwendungen in den Bereichen Leistungselektronik, Automatisierung und Signalverarbeitung, in antriebstechnischen Anwendungen der Bahn, Elektromobilität und Schifffahrt, in der Medizintechnik, bei erneuerbaren Energien und in der  konventionellen Energieversorgung sowie in der Luft- und Raumfahrt.

Electronica 2016, Halle B6 Stand 157