TQ-Embedded: Es zeichnet sich durch eine sehr geringe Verlustleistung im Vergleich zur Rechenleistung und vorhandenen Peripherie aus. Ein zweites Modul TQMa6ULx ist auf Basis des i.MX6UL mit 528 MHz geplant. In der x86-Modulfamilie stehen mit TQMxE38M, TQMxE38C, TQMx50UC drei extrem kompakte Module für den Einsatz in Embedded-PC-Applikationen mit variablen Leistungsansprüchen bereit. Das COM Express Typ 10 Minimodul TQMxE38M etwa lässt sich mit unterschiedlichen Atom-Prozessoren der E3800-Familie und bis zu 8 GB Speicher bestücken. DasTQMxE38C dagegen bildet die sparsame und doch leistungsfähige Einstiegsklasse und für sehr anspruchsvolle Applikationen steht TQMx50UC mit Core-i3, -i5- und -i7-Prozessoren bereit. Außerdem setzt sich die Serie der Power-Architecture-basierenden Module mit QorIQ-Prozessoren fort: TQMT1042 ist ein sparsames, leistungsstarkes Modul für einen breiten Anwendungsbereich. Es basiert auf dem Quad-core-Prozessor T1042, unterstützt jedoch bis zu sechs weitere Prozessoren der T1/T2-Serie.

embedded World 2016: Halle 1, Stand 578

404iee0216_TQ_embedded world

TQ-Embedded