Enocean Dolphin ist eine für Energy-Harvesting-Anwendungen optimierte Plattform zur Realisierung batterieloser Funksensornetze. Sie basiert auf dem Enocean-Funkstandard und ermöglicht eine einfache
Realisierung leistungsfähiger, hersteller-übergreifender Sensornetze. Die flexibel erweiterbare Hard- und Softwarearchitektur eignet sich v.a. für die Gebäudetechnik und besteht aus den Modulen TCM 300 und STM 300.
Die Fortschritte bei der neuen Modulgeneration sind gewaltig. Der Standby-Energieverbrauch des gesamten Transceivermoduls TCM 300 ist durch die 3-Volt-
Technologie und durch ein innovatives Schaltungskonzept im Vergleich zu seinem Vorgänger um über 50 Prozent gesunken. Das TCM ist ein bidirektionales Plug&Play-Modul, das eine Repeaterfunktion und zahlreiche vorprogrammierte Betriebsmodi für das Schalten, das Dimmen und zur Jalousiesteuerung bietet. Der Prozessor des Moduls ist – auch im laufenden Betrieb (in-system) – anwenderprogrammierbar. Weitere wichtige Neuerung sind die Low-power Energieversorgung, ein 10 bit AD-Wandler und ein 8 bit DA-Wandler. Das TCM 300 ist ab Dezember 2008 in Mustermengen verfügbar. Das Sensormodul STM 300 bietet zusätzlich zu den Features des TCMs auch noch das Ultra-low-power Energiemanagment für energieautarke Sensoren und universelle Energy Harvester-Schnittstellen. Die Programmierung ist bei beiden Modu-len in der Anwendung und im Feld sehr einfach, da komplexe SW-Funktionen
als fertige Makros integrierbar sind, wie beispielsweise die Funktionen für Dis-
play Treiber, Remote Parameterisierung und Pulse Counter. Alle neuen Module werden in 868 und 315 Megahertz verfügbar sein. (uns)