Es ermöglicht das Modellieren von HF-Signalketten mit bestimmten Bauelementen aus dem Angebot an ADI HF-ICs und Datenwandlern. Mit der Version 1.7 kommen eine Reihe neuer Bausteinmodelle sowie verbesserte Unterstützung für das Berechnen von Fehlanpassungen zwischen verschiedenen Stufen hinzu. Sie bietet deutliche Verbesserungen für die Berechnung von Fehlanpassungen zwischen verschiedenen Stufen. Zu den besonderen Fähigkeiten, die das Tool zum Berechnen von HF-Signalketten mitbringt, gehört die Möglichkeit, den skalaren Fehlanpassungsverlust zu berechnen, der durch unterschiedliche Ausgangs‑ und Eingangsimpedanzen zweier benachbarter Komponenten entsteht. In der Version 1.7 wurden die Modelle zahlreicher Bauelemente, deren Impedanz nicht 50 Ohm beträgt, (zum Beispiel I/Q-Demodulatoren, VGAs und ADC-Treiber) modifiziert, um in vollem Umfang von der Fähigkeit des Tools zu profitieren, die Auswirkungen von Fehlanpassungen zwischen den Stufen bei der Berechnung von kaskadiertem IP 3, P1dB, Verstärkung und Rauschzahl zu berücksichtigen