Quelle: Jetsym

Quelle: Jetsym

Jetter: So können etwa Aufzeichnungen im integrierten Oszilloskop auch über den CAN-Bus erfolgen und nicht wie bisher nur über die Ethernet- oder serielle Schnittstelle. Auch im Setup- und Monitorfenster bieten sich neue Möglichkeiten. So lässt sich durch Ausführen eines einzigen Befehls eine Struktur komplett, das heißt bis in die Tiefe aller Unterebenen, aufklappen und wieder schließen. Darüber hinaus lassen sich jetzt bedingte Haltepunkte im Anwenderprogramm definieren und parametrieren. Auch der Hardwaremanager wartet mit neuen Funktionen wie einem benutzerdefinierten Setup auf. Die neue Version lässt sich von der Homepage des Unternehmens downloaden und bis zu einem kompilierten Programmcode von 4 kByte lizenzfrei testen und anwenden.