Fraunhofer IAO unterstützt Unternehmen bei der Systemauswahl für Human-Machine-Interfaces.

Fraunhofer IAO unterstützt Unternehmen bei der Systemauswahl für Human-Machine-Interfaces.Fraunhofer IAO

Im Mittelpunkt stehen die Fragen, inwiefern heutige Entwicklungswerkzeuge die Umsetzung hochwertiger HMIs unterstützen und welche Eigenschaften deren Qualität und Entwicklungsaufwand beeinflussen. Um den Aufwand für die Entwicklung eines HMI zu senken, greifen Entwickler auf spezielle Entwicklungswerkzeuge zurück. Diese erweitern die klassischen Supervisory-Control-and-Data-Acquisition-Funktionalitäten (Scada) um Möglichkeiten zur Visualisierung. Die derzeit mehr als 50 Hersteller solcher Werkzeuge bieten aber teilweise sehr unterschiedliche Lösungen an. Die Auswahl eines geeigneten Systems ist daher nicht leicht – besonders wenn ein Konzept für ein neues HMI entworfen werden soll.

Die Ergebnisse der Studie unterstützen Entscheider und Entwickler bei der Auswahl eines HMI-Entwicklungswerkzeugs. Auf der Grundlage ihrer spezifischen Anforderungen können diese die für sie entscheidenden Produkteigenschaften erkennen und  bewerten. Die Anbieter von HMI-Entwicklungswerkzeugen nutzen die im Rahmen der Studie zusammengestellten Qualitätsmerkmale als Guidelines, um ihre Produkte weiterzuentwickeln.