Die kanadische Xantrex Technology Inc. wird ihre Kunden im Bereich programmierbare Netzgeräte künftig in Deutschland über den Exklusivpartner EPS Stromversorgung GmbH in Augsburg bedienen. Der strategische Vertrag wurde vor kurzem von den Kooperationspartnern unterzeichnet. Das Xantrex Produktspektrum umfasst Geräte bis 600 VDC und 12 kW, wahlweise in Tisch- oder 19“-Ausführung. Mit serienmäßiger analoger Schnittstelle und zusätzlicher GPIB-, RS232- und CAN-Schnittstelle sind sie alle CE zertifiziert. Mit der Partnerschaft will sich Xantrex am deutschen Markt etablieren, während EPS mit den programmierbaren Netzgeräten seine bisherigen Produktlinien gut ergänzt sieht.