Der Münchner Konzern Rohde & Schwarz veröffentlichte seine Umsatzzahlen für das Geschäftsjahr 2015/2016. Gegenüber dem Vorjahr stieg der Umsatz um 5,2 Prozent auf 1,92 Milliarden Euro, während die Anzahl der Mitarbeiter von 9.900 auf 10.000 anstieg.

Rohde & Schwarz schloss das vergangene Geschäftsjahr mit soliden Zahlen ab.

Rohde & Schwarz schloss das vergangene Geschäftsjahr mit soliden Zahlen ab. Rohde & Schwarz

Positive Zahlen, so das Unternehmen, lieferte der Bereich Mobilfunkmesstechnik, der wie auch schon in den vergangenen Geschäftsjahren einen Großteil des Gesamtumsatzes erwirtschaftete. Aber auch die Geschäftsfelder Automobil und Messtechnik konnten ihren Umsatz gegenüber dem Vorjahr ausbauen. Vor allem der Bereich Automobil wuchs überdurchschnittlich an, was das Unternehmen auf erhöhten Bedarf an Messtechnik in der Elektromobilität und bei vernetzten Fahrzeugen zurückführt.

Auch die positive Performance der Bereiche Rundfunk- und Medientechnik sowie Cyber-Sicherheit (Security) haben zu einem Umsatzwachstum beigetragen. Im Bereich der Rundfunk- und Medientechnik bietet das Unternehmen Komplettlösungen an und konnte dadurch neue Marktanteile gewinnen.