Ericsson und die Infineon Technologies AG haben eine strategische Partnerschaft vereinbart. Im Rahmen der langfristigen Kooperation übernimmt Infineon für etwa 400 Millionen Euro das Kerngeschäft von Ericsson Microelectronics (MIC), dem internen Halbleiterlieferanten von Ericsson. Die Transaktion soll auf Aktienbasis realisiert werden. Vorbehaltlich der Zustimmung durch die entsprechenden Kartellbehörden wird der Abschluss der Transaktion für den Sommer 2002 erwartet. Infineon wird damit zu einem strategischen Zulieferer für Ericsson in den Bereichen mobile Infrastruktur und Mobiltelefone. Ericsson und Infineon werden darüber hinaus ihre Kooperation für heutige und künftige Mobilfunklösungen (2,5G und 3G-Lösungen) erweitern.


Der Infineon-Geschäftsbereich drahtlose Kommunikation konzentriert sich auf das hochvolumige Geschäft mit Halbleitern für Mobiltelefone. Durch die Akquisition wird Infineon seine Kompetenz in den Bereichen Bluetooth-Lösungen und Hochfrequenz-Komponenten für Mobiltelefone sowie in der mobilen Infrastruktur weiter ausbauen. MIC ist heute einer der größten Lieferanten von Bluetooth-Komponenten. Infineon wird durch die Akquisition von MIC seine führende Marktposition auf diesem Gebiet weiter verstärken. Im Infrastrukturmarkt ist MIC weltweit einer der größten Hersteller von High-End-Leistungsverstärkern und einer der wichtigsten Zulieferer und Design-Partner von Ericsson, dem marktführenden Anbieter von Basisstationen. Infineon wird diese starken Positionen mit seiner Leistungsfähigkeit beim Design und bei der Produktion kombinieren und optimierte kostengünstige Komponenten anbieten sowie die Einführungszeiten von neuen Produkten wesentlich verkürzen.


„Ericsson ist der führende Hersteller von Infrastrukturtechnologie und wir haben in Infineon den idealen Lieferanten und Partner für unsere führenden Lösungen gefunden“, sagte Kurt Hellström, CEO und Präsident von Ericsson. „Wir sehen das als einen wichtigen Schritt zur weiteren Fokussierung auf unser Kerngeschäft.“


„Diese strategische Kooperation wird unser Geschäft im Kommunikationssegment wesentlich stärken“, kommentiert Dr. Ulrich Schumacher, Vorstandsvorsitzender von Infineon Technologies. „Neben dem Ausbau unserer Mobilfunkkompetenz gewinnen wir mit Ericsson einen weltweit führenden Partner und werden sein strategischer Zulieferer.“