Royal Philips Electronics und Ericsson Technology Licensing (Ericsson) haben eine strategische Allianz und Kooperation zur schnelleren Lieferung neuer Bluetooth-Produkte im Bereich Audio/Video geschlossen. In dieser Kooperation – die in einer Vereinbarung vom 31. Mai 2002 formalisiert wurde – bringen beiden Unternehmen ihre jeweilige Expertise für Bluetooth (Ericsson) und Audio/Video (Philips) zusammen. Dabei sollen Bluetooth-Audio/Videolösungen entstehen, die den Bluetooth-Markt mit einer Reihe hochentwickelter Applikationen vorantreiben. Diese jüngste Zusammenarbeit beider Unternehmen erweitert eine bereits 1999 geschlossene Allianz.


Ein dediziertes Team, das Forschungs-, Design- und Engineeringfähigkeiten sowohl von Ericsson als auch von Philips zusammenfasst, wird Informationen austauschen, kreative Prozesse beschleunigen und Produkt-Roadmaps abstimmen. Der erste gemeinsame Entwicklungsbereich konzentriert sich auf Bluetooth für Audio/Videoapplikationen, um kabelloses Streaming von Musik und Film zuhause und im Auto zu ermöglichen.


„Unsere Strategie ist klar. Wir wollen mit unserer Bluetooth Lösung den Massenmarkt erreichen. Die enge Zusammenarbeit mit Philips im Bereich Bluetooth für Audio/Video ist eine einzigartige Gelegenheit, dieses Ziel zu erreichen,“ erläutert Maria Khorsand, President bei Ericsson Technology Licensing.


„Wir freuen uns darauf, unsere Beziehungen mit Ericsson – dem Erfinder von Bluetooth – zu vertiefen, um dem Markt voranzutreiben,“ so Mario Rivas, Executive Vice President Communications Businesses bei Philips Semiconductors.