Erster “Cyborg” der Welt

Professor Kevin Warwick bezeichnet sich selbst als “Cyborg” ? als Mischung aus Maschine und lebendem Organismus. Der Professor für Kybernetik hat sich einen Mikrochip und 100 Elektroden am linken Handgelenk einpflanzen lassen. Am Unterarm hängt ein Stecker, den Warwick ? wenn die Wunden verheilt sind ? an seinen Computer anschließen will. Die 100 Elektroden sind mit den in seinem Arm verlaufenden Nerven verbunden. Wenn alles nach Plan geht, dann hofft er, dass es möglich sein werde, beispielsweise seine Gefühle und Empfindungen zu messen und aufzuzeichnen.

University of Reading
Tel. (0044-118) 931 82 10
kw@cyber.rdg.ac.uk
http://www.kevinwarwick.org