400iee0916_Portwell_Skylake S

Portwell

Portwell: Die CPU ist gesockelt und damit austauschbar. Außerdem bietet der lüfterlose Box-PC eine Vielzahl an I/O-Schnittstellen wie zweimal Gigabit Ethernet, zwei umschaltbare RS-232/422/485-Ports, vier Standard-RS232-Ports, zwei USB-2.0- und vier USB-3.0-Ports, einen 8 Bit GPIO-Port sowie Mic-in/Line-in/Line-out. Drahtlose 3G- oder LTE-Module lassen sich optional über einen Mini-PCIe-Steckplatz oder einen M.2-Type-E-Steckplatz hinzufügen. Eine weitere Besonderheit sind die beiden Laufwerksschächte, die jeweils eine 2,5“-SDD/HDD aufnehmen können. Außerdem verfügt das eingebaute Embedded Board über ein PCI/PCIe-Erweiterungsmodul. Das Gerät besteht einen Vibrationstest im Bereich von 5 Grms/5~500 Hz sowie einen Schocktest von 50G und ist damit ideal für den Einsatz in rauen Umgebungen. Einsatzbereiche sind u.a. Industrieautomation und Überwachungsanwendungen, intelligente digitale Sicherheit, Kiosksysteme und Informationssysteme.