Endrich präsentiert ein breites Spektrum an LED-Vorschaltgeräten insbesondere für den Außenbereich.

Endrich präsentiert ein breites Spektrum an LED-Vorschaltgeräten insbesondere für den Außenbereich.Endrich

Die Vorschaltgeräte von NMB Minebea arbeiten im Leistungsbereich von 10 bis 20 W; eine 40-W-Version soll in Kürze verfügbar sein. Über eine passende Programmiereinheit – verbunden via USB-Kabel an einem PC – kann der Anwender den gewünschten Stromwert einstellen. Die Programmierfunktion ist hierbei der entscheidende Vorteil, da ein einziges Vorschaltgerät einen großen Strombereich abdeckt – das Arbeiten mit mehreren Geräten entfällt. Auch verschiedenen Helligkeitsanforderungen können gegebenenfalls mit einem Vorschaltgerät entsprochen werden, wohingegen Standardvorschaltgeräte meist über voreingestellte Werte verfügen, die nicht veränderbar sind. Die Stromversorgungen sind mit einer 0…10-V-Schnittstelle ausgestattet und bieten eine Effizienz von >85 %. Die Lebensdauer liegt bei 40.000 Stunden bei 60 °C und bei 45 °C beträgt sie 130.000 Stunden. Der Eingangsspannungsbereich umfasst 90…277 V.

Inventronics stellt Stromversorgungen mit High-Power-LEDs her und deckt Applikationsbereiche mit hoher Leistungsanforderung ab. Das Portfolio umfasst Konstantstromquellen von bis 250 W und Konstantspannungsquellen bis 300 W. Je nach Modellvariante erreichen sie Ströme bis zu 8 A oder Spannungen von maximal 445 V. Die Vorschaltgeräte sind in einem stabilen Gehäuse mit IP67 gefertigt und eignen sich für Außenanwendungen.

„Stromgeregelte LED-Vorschaltgeräte werden für moderne LED-Anwendungen immer wichtiger. Sie garantieren die Stabilität des Systems, was wiederum die Temperatur und die Helligkeit konstant hält. Durch die Aufnahme der beiden genannten Firmen können wir unseren Kunden genau die Lösung anbieten, die sich für ihre jeweilige Applikation am besten eignet. Damit unterstreichen wir unseren Ruf als kompetenter Partner im Bereich LEDs“, erläutert Dr. Mathias Würth, Geschäftsführer und Marketingleiter bei Endrich.