„Im Jahr 2017 haben wir zum vierten Mal in Folge neue Rekorde bei Umsatz, Auftragseingang und Mitarbeiterzahlen aufgestellt“, sagte Marco Heck, Geschäftsführer der Escha-Gruppe.

„Im Jahr 2017 haben wir zum vierten Mal in Folge neue Rekorde bei Umsatz, Auftragseingang und Mitarbeiterzahlen aufgestellt“, sagte Marco Heck, Geschäftsführer der Escha-Gruppe. Escha

… erreichte das Unternehmen eine neue Bestmarke. Die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich um 150 (+17 %) auf weltweit 900 Mitarbeiter. „Das Wachstum basiert auf einer erhöhten Nachfrage in allen wichtigen Märkten und ist nicht auf eine einzige Region zurückzuführen“, sagte Dipl.-Wirt.-Ing. Marco Heck, Geschäftsführer der Escha-Gruppe. „Besonders hohe Wachstumsraten konnten wir im Bereich der Erneuerbaren Energien, der Bus- und Bahnindustrie sowie bei Automatisierungslösungen für mobile Maschinen erzielen. Ein weiterer Treiber waren Industrial-Ethernet-Produkte, mit denen unsere Kunden ein zuverlässiges und zukunftssicheres Fundament für ihre Industrie-4.0-Anwendungen legen können.“ Ein Bündel aus vertrieblichen und standortstrategischen Maßnahmen hat nach Unternehmensangaben die stetigen Wachstumszahlen der letzten Jahre ermöglicht: Dazu zählen der Start des Direktvertriebs in Polen im März 2017, die Inbetriebnahme des neuen Fertigungs- und Logistikzentrums in Halver und die Kapazitätsverdoppelung im Werk in China. Das neue Verwaltungs- und Produktionsgebäude in Shanghai wurde Mitte Dezember mit rund 50 Mitarbeitern in Betrieb genommen. Um für weiteres Wachstum gerüstet zu sein, beginnen zurzeit die Planungen für eine Werkserweiterung in Deutschland; sie soll 2019 realisiert werden.