Freuen sich über den neuen Sitz: Tony LaMantia (Waterloo Region Economic Development Corporation), Thomas Wollinger (Escrypt), David MacFarlane und Friedhelm Pickhard (Etas), Berry Vrbanovic (Bürgermeister von Kitchener).

Freuen sich über den neuen Sitz: Tony LaMantia (Waterloo Region Economic Development Corporation), Thomas Wollinger (Escrypt), David MacFarlane und Friedhelm Pickhard (Etas), Berry Vrbanovic (Bürgermeister von Kitchener). Etas

Als Tochtergesellschaft der Bosch-Gruppe betreibt Etas rund um den Globus elf Standorte, die nun um die neue Niederlassung in Kanada ergänzt werden. „Mit der Eröffnung unseres Hauptsitzes in Kanada können wir unsere Entwicklungs- und Consulting-Kompetenzen ausbauen und unsere Position als Anbieter innovativer Lösungen für Embedded-Systeme stärken“, erklärte Friedhelm Pickhard, Vorsitzender der Geschäftsführung von Etas.

Etas Embedded Systems Canada wird Safety- und Security-Lösungen für Embedded- und Automotive-Systeme bereitstellen und dabei eng mit der Etas-Tochtergesellschaft Escrypt zusammenarbeiten, die im Bereich Embedded Security tätig ist.

Die Wahl des Standortes fiel laut Unternehmensangaben deswegen auf Waterloo, weil dort die Innovationskultur und das Unternehmertum gefördert werde: Mehr als 1100 Technologieunternehmen und über 150 Forschungszentren sind dort angesiedelt – daneben akademische Einrichtungen wie die University of Waterloo, die Wilfrid Laurier University und das Conestoga College.

David MacFarlane soll Etas Canada als General Manager leiten. Vor dem Wechsel zu Etas war er bei BlackBerry, wo er die Black-Berry-Organisation für Produktsicherheit mitbegründete und zuletzt das Amt des Senior Director of Cyber Security innehatte.