Die neuen Services umfassen Spezifikationsentwicklung, Implementierung, operative Durchführung sowie Analyse zur Verifizierung und Validierung von Embedded Systemen. Das Unternehmen will OEMs und Tier1s für ECUs damit eine höhere Flexibilität, effizientere Testdurchführung und unabhängige Qualitätssicherung ermöglichen, wobei die erweiterten Testdienstleistungen von ETAS alle Schwerpunktbereiche von der Entwicklung der Testprozesse und Infrastruktur über Verifizierung und Validierung bis zur Testdurchführung abdecken.

47711.jpg

ETAS

Das Spektrum reicht dabei von Tests, die ETAS eigenständig und unabhängig von kundeninternen Ressourcen durchführt bis hin zum Einsatz von ETAS-Experten vor Ort zur Unterstützung der Entwicklungsteams des OEMs beziehungsweise Tier1s.

Mit dem Partner RBEI, Robert Bosch Engineering India, nutzt ETAS das weltweite Know-how der Bosch-Gruppe in der Validierung von Embedded-Systemen für Automobile. So stehen ETAS über 600 Testingenieure mit Kompetenzen in den Bereichen Powertrain, Chassis, Body, Infotainment und E/E Network Integration zur Verfügung.