Ethercat-I/O-System Adam-5000/Ecat-AE

Ethercat-I/O-System Adam-5000/Ecat-AE AMC

AMC: Konfiguration und Einstellungen der Module erfolgt über die Utility. Knotenadressen lassen sich durch Drehschalter festlegen oder per Software einstellen. Das System unterstützt Ethercat Distributed Clock Mode und Syncmanager Mode sowie Modular Device Profile, wenn alle Module eine reine I/O-Konfiguration besitzen. Außerdem ist es kompatibel mit Common Motion SDK oder anderen Ethercat Master durch ENI-Dateien. Ein DIP-Schalter stellt den Modus ein und drei Rotationsschalter bedienen bis zu 4.096 Slave-IDs. Zur Auswahl stehen zwei isolierte digitale Eingangsmodule mit 16 bzw. 32 Kanälen, ein 16-kanaliges isoliertes digitales Ausgangsmodul (Sink/Source) sowie ein isoliertes digitales Ausgangsmodul mit 32 Kanälen (Sink), ein achtkanaliges Relais- und ein zweikanaliges Zählermodul, ein achtkanaliges Analog-Eingangsmodul, ein achtkanaliges Ultra-Highspeed-Eingangsmodul sowie ein vierkanaliges Highspeed-Analog-Ausgangsmodul.