Ethernet/IP-fähige Operator Interfaces für den Ex-Bereich mit eigener Visualisierungs-Software hat R. Stahl HMI Systems im Programm. Das Protokoll ist sowohl für Exicom- als auch für ProVicom-Systeme der Eagle-Klasse implementiert. Damit stehen innerhalb wie außerhalb explosionsgefährdeter Bereiche Bediengeräte für Anforderungen bis zur einfachen Prozessvisualisierung bereit, die diesen Kommunikationsstandard unterstützen.


Das Ethernet Industrial Protocol als offener Netzwerkstandard deckt Kommunikationsbausteine, PC-Interface-Karten, Hubs und Switches sowie Kabel- und Steckermedien ab. Ethernet/IP sorgt insbesondere für Interoperabilität der Steuerungstechnik unterschiedlicher Hersteller, stellt also speziell für heterogene Netzwerke eine flexible, komfortable Kommunikationslösung dar. (rm)


HMI 2006: Halle 7, Stand E13


536iee0406