Die Familie der Ex-i-Trennstufen IS pac wurde um die eigensichere, nur 32,5 mm breite Stromversorgung 9143 für Feldgeräte in den Zonen 1 und 2 erweitert. Im Vergleich zur Lösung mit Sicherheitsbarrieren sind mithilfe der Stromversorgung besonders Feldgeräte mit höherem Leistungsbedarf einsetzbar. Die verschiedenen Stromversorgungen decken Ausgangsspannungen von etwa 4 bis über 17 V ab. Die stabile eigensichere Ausgangsspannung lässt sich dabei komfortabel über ein Potentiometer an der Gerätefrontseite einstellen.


Der Ausgang ist von der Hilfsenergie (24 VAC/DC sowie 85 bis 250 VAC) galvanisch getrennt. Der Anschluss erfolgt mit austauschbaren Klammern in Schraub-, Federzug- oder Schneidklemmtechnik. Die Montage der Stromversorgungen geschieht zeitsparend durch Aufschnappen auf flache oder hohe Hutschienen. (rm)


HMI 2005: Halle 7, Stand F13