Seho, weltweit agiernder Hersteller von automatisierten Lötsystemen und kundenspezifischen Sonderanlagen, bleibt auf Wachstumskurs.

Eine vielversprechende Entwicklung des Geschäftsjahres 2010 zeichnete sich schon während der ersten Jahreshälfte ab. Im 2. Halbjahr 2010 wurde diese nochmals übertroffen.

„Wir haben bereits vor einigen Jahren begonnen, das Unternehmen strukturell zu verändern und an neue Marktbedingungen anzupassen“, erläutert Markus Walter, Geschäftsführer der Seho Systems GmbH und President von Seho North America, Inc. „Die Kunden brauchen heute weniger Standard-Lötanlagen, sondern mehr und mehr Sonderlösungen, die ihren spezifischen Anforderungen entsprechen. Wir haben uns in den letzten Jahren internationale Anerkennung auf diesem Gebiet erarbeitet und man sieht uns als ‚Solution Finder’ in der Lötbranche.“

„Der nordamerikanische Markt hat sich in den letzten Monaten des Jahres 2010 hervorragend für uns entwickelt“, ergänzt Christian Ott, Vertriebsleiter von Seho North America, Inc. „Mit unserem Umzug nach Cincinnati Anfang 2009 haben wir bewusst auf den Standort Nordamerika gesetzt und bieten unseren Kunden noch mehr Flexibilität und kurze Wege.“

Der neue Firmensitz, der nur fünf Minuten vom Internationalen Flughafen entfernt ist, verfügt nicht nur über ein modernes Democenter, sondern bietet auch ein umfangreiches Ersatzteillager, sowie verkaufsfertige Maschinen für die Klein- und Mittelserienfertigung.

Mit dem eingeschlagenen Expansionskurs wurde darüber hinaus eine flächendeckende Vertriebs- und Servicestruktur in den USA, Mexiko und Kanada geschaffen.

„Der Standort Seho North America wurde im vergangenen Jahr kontinuierlich ausgebaut, auch im personellen Bereich“, erläutert Desiree Buchanan, Office Managerin von Seho North America, Inc. „Unsere Kunden erhalten einen erstklassigen Service und wir sind in der Lage, schnell und flexibel auf deren Fertigungsanforderungen zu reagieren. Dazu gehört natürlich auch ein kompetenter ‚Help Desk’, der rund um die Uhr für die Kunden da ist“. Speziell für diesen Bereich hat man in zusätzliche Mitarbeiter investiert, die den Kunden mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Die Produktpalette innovativer Lötanlagen wird durch den Bereich „Know-How-Transfer“ ideal ergänzt. „Ein geschulter Mitarbeiter optimiert Prozesse, wodurch Fertigungskosten reduziert werden und die Produktqualität deutlich verbessert wird“, erklärt Christian Ott weiter.

In 2011 werden die sehr erfolgreichen Seminare der Seho-Academy erstmals auch am Firmensitz in Cincinnati angeboten. Die Effizienz der Seminare beruht dabei auf einem einfachen Grundsatz: Theorie und Praxis in einem ausgewogenen Verhältnis.