rohde-schwarz-hmo-47838-5626173f2a4d8.jpg

Rohde & Schwarz

Sein Oszilloskope-Programm erweitert der Hersteller um die HMO12x2-Serie, die sich für den Einsatz an Arbeitsplätzen eignet, an denen Reparaturen ausgeführt und Fehler behoben werden. Für Produktionstests von drahtlosen Endgeräten und Funktionstests von M2M- und IoT-Komponenten dient die Schirmkammer R&S TS71xx und der verbesserte Messplatz CMW290. Eine weitere Neuheit ist der auf die Fertigung zugeschnittene GNSS-Produktionstester R&S SMBV-P101. Schnelligkeit ist Trumpf beim Vektorsignalgenerator SGT100A bis 6 GHz und beim Signal- und Spektrumanalysator FPS für HF-Komponententests.

Eine hohe Messgeschwindigkeit zeichnet den Phasenrausch- und VCO-Messplatz FSWP aus. Anwender können damit die spektrale Reinheit von Signalquellen wie Generatoren, Synthesizern oder spannungsgesteuerten Oszillatoren schneller vermessen als mit jeder anderen Lösung. Der FSW85 High-End-Signal- und Spektrumanalysator deckt laut Hersteller als einziges Gerät am Markt den Frequenzbereich von 2 Hz bis 85 GHz in einem Sweep ab. Das Gerät eignet sich so für komplexe Messaufgaben in den Bereichen Automotive Radar, 5G und anderer drahtloser Kommunikation sowie Aerospace & Defense. Darüber hinaus präsentiert Rohde & Schwarz Highlights sowohl aus der EMV-Messtechnik als auch bei den HF-Leistungsmessköpfen. Die USB-fähigen Dreipfad-Diodensensoren NRPxxS und NRPxxSN bieten Anwendern eine zuvor unerreichte Messgeschwindigkeit und Messgenauigkeit selbst bei niedrigen Pegeln. Die Variante NRPxxSN bietet zusätzlich zur USB- eine LAN-Schnittstelle.

Productronica 2015: Halle A1, Stand 375