28044.jpg

Mazet

Die Sensorausgänge liefern Fotoströme und können direkt als XYZ-Werte im Lab/Luv-Farbraum verarbeitet werden. Der Sensor besteht aus Fotodioden, deren spektrale Empfindlichkeitscharakteristik mit Hilfe von Interferenzfiltern realisiert wird. Diese Filter besitzen keinerlei nachweisbare Alterung oder Temperarturdrift. Der zweite IC dient der Signalverarbeitung und ist auf die Belange der Dreibereichs-Jencolor-Farbsensoren abgestimmt. Der MCDC04AQ enthält einen AD-Wandler, der über die Integrationszeit in seiner Auflösung variierbar ist. Die größte Auflösung beträgt 16 Bit und wird bei einer Integrationszeit von 1 s erreicht. Die höchste Empfindlichkeit liegt bei 20 fA/LSB. Der intern temperaturkompensierte MCDC04AQ ist extern synchronisierbar.