Der Weißlicht-LED Farbsensor WLCS-A-10 hat eine Farbauflösung von max. 10 Bit, 15 Farbspeicher, ein neuartiges Design und ein Plug & Play-Konzept. Als Lichtquelle kommt eine modulierte Weißlicht-LED zum Einsatz, wodurch die Farbselektivität, die Lebensdauer (ca. 100000 Std.) und die Fremdlichtempfindlichkeit verbessert wurden. Die Messfrequenz beträgt max. 10 kHz. Über eine Parametriersoftware lassen sich sämtliche Funktionen des Farbsensors darstellen und als Parametersatz in den Sensor schicken. Dieser steht sowohl mit Festoptik, im Bereich von 23 bis 800 mm Abstand mit einem Lichtfleck von ca. 1,5 mm bis 40 mm, als auch als Lichtleiterversion (AL) mit gleicher Funktionalität zur Wahl.


Aufgaben für hoch auflösende Farbsensorik sind mittels einer Zusatzauswertung (HEA 100) ebenfalls lösbar. Es lassen sich nahezu alle Farberkennungsaufgaben realisieren, da in der hoch auflösenden Version bis 99 Farbspeicher zur Verfügung stehen, die z. B. auch grau von grau-Unterscheidungen in der Automobilindustrie meistern.