Schnell und leicht steckbar: Die MiniaturFederstiftkontakt-Steckverbinderfamilie P20.

Schnell und leicht steckbar: Die MiniaturFederstiftkontakt-Steckverbinderfamilie P20.

Harwin hat sein Produktangebot um die Miniatur-Federstiftkontakt-Steckverbinderfamilie P20 mit positiver Kontaktkraft erweitert. Diese Steckverbinder lassen sich aufgrund der niedrigen Steckkräfte mühelos einstecken und sind dadurch anwenderfreundlich. Darüber hinaus tolerieren sie beim Einstecken einen relativ großen Versatz zwischen den beiden Steckverbinderhälften.
Der Hersteller stellt die P20-Baureihe in zwei-, drei- und vierpoligen Versionen zur Verfügung. Die Steckverbinder sind für Ströme bis zu einem Ampere bei 12 Volt DC ausgelegt. Technische Merkmale: der maximale Kontaktwiderstand beträgt 50 Milliohm, der Isolationswiderstand mindestens 100 Milliohm, der Betriebstemperaturbereich rangiert von minus 40 bis plus 85 Grad Celsius und die garantierte Lebensdauer beträgt 10.000 Zyklen. Während die zweipoligen Versionen 3,9 Millimeter hoch sind weisen die drei- und vierpoligen Versionen eine Bauhöhe von 3,4 Millimeter auf. Die fünfpolige Ausführung ist 4,5 Millimeter hoch.
Was ist nun der entscheidende Vorteil der Komponenten? “Unsere Federstiftkontakt-Steckverbinder mit positiver Kontaktkraft der Serie Hot Shoe sind am Markt sehr erfolgreich, aber diese Steckverbinder sind wesentlich kleiner“, kommentiert Wolfgang Pohl, Sales Manager Germany bei Harwin in München. Er ergänzt: „Die Federstiftkontakt-Steckverbinder der Serie P20 eignen sich besonders gut für preissensitive Großserien-Consumerprodukte beispielsweise tragbare Geräte mit abgesetzten Batteriemodulen, oder Docking-Stationen.” (eck)