Elf neue Auszubildende und Praktikanten bei Fela.

Elf neue Auszubildende und Praktikanten bei Fela.Fela

Die Fela Akademie begrüßt elf neue Auszubildende und Praktikanten, die zum 1. September im Unternehmen begonnen haben. „Wir sind sehr zufrieden mit unseren diesjährigen Auszubildenden. Sie sind sehr motiviert und integrieren sich gut in das Arbeitsleben und die Firmenkultur. Wir setzen seit Jahren auf im Haus ausgebildete Mitarbeiter und haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht.“ zieht Akademieleiter Reinhold Otto ein erstes Resümee.

Fela hat dieses Jahr sieben Ausbildungsplätze und eine DHBW-Stelle, sowie drei Langzeit-Praktika vergeben. Lehrstellen wurden im Bereich Mechatronik, Siebdruck und Lagerlogistik besetzt, sowie ein Studienplatz Bachelor of Arts Industrie. Insgesamt sind derzeit 27 Personen in Aus- bzw. Weiterbildung – somit wird jeder sechste Mitarbeiter unterstützt und gefördert.

„Erfolgreich sein beginnt mit Weiterbildung. Gut ausgebildete Mitdenker sind der Schlüssel, um gerade als mittelständisches Unternehmen langfristig den eigenen Fortbestand und die Marktposition zu sichern. Wissensvorsprung macht die Qualität des Unternehmens sichtbar“, erklärt Geschäftsführer Norbert Krütt die Philosophie.

Die Fela Akademie umfasst das interne und externe Aus-und Weiterbildungsprogramm, sowie verschiedene Stipendien und Diplomarbeitsplätze der FELA GmbH. Neben den klassischen Ausbildungsberufen zum Industriekaufmann/frau und Mechatroniker werden branchenspezifisch noch Oberflächenbeschichter, Logistiker und Galvaniseure ausgebildet.

In Kooperation mit der Deutschen Hochschule Baden-Württemberg kann bei Fela das Studium zum Bachelor of Arts Industrie sowie Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik abgeschlossen werden. Darüber hinaus vergibt die Fela Akademie Stipendien für die Meister- und Technikerausbildung.

Auf der kommenden Jobs for Future im März werden die Auszubildenden mit einem eigenen Stand auf der Messe präsent sein und das Unternehmen die Akademie präsentieren. Dabei formieren die Auszubildenden ein eigenes Gremium, das gemeinsam plant, organisiert und den Messeauftritt durchführt. Dabei werden nicht nur Grundzüge des Projektmanagements und die termingerechte Umsetzung von Zielen vermittelt, sondern vor allem die Kommunikation zwischen den Auszubildenden gefördert.