Feldbusklemmen EH-RIO nehmen verschiedene elektrische Signale an unterschiedlichen Orten auf. Sie stellen genau die benötigte Anzahl von E/As an einem bestimmten Ort bereit, ohne auf die Möglichkeit der modularen Erweiterbarkeit zu verzichten. Darüber hinaus entfällt die sonst übliche Verdrahtung zwischen SPS-Baugruppen und Klemmleiste, da die Kabel der Sensoren bzw. Aktoren direkt an die EH-RIO-Klemmleiste angeschlossen werden können. Hierzu gibt es verschiedene Klemmenblöcke, so dass alle Leitungen aufgelegt werden können und die externe Klemmleiste entfällt. Die Anschlüsse liegen als Schraubklemmen oder als Federzugklemmen vor. Elektronik- und Anschlusseinheit sind bei den Klemmen getrennt. Dadurch ist im Wartungsfall ein Hot Swapping möglich, also das Ziehen und Austauschen des I/O- Moduls während des Betriebes. Die Verdrahtung bleibt dabei bestehen. Eine umfassende Palette an I/O-Modulen wie DC-Ein- und -Ausgangsmodule, Relaismodule, analoge Ein- und Ausgangsmodule, Potenzialeinspeise- und analoge Spannungsmodule, analoge Eingänge für Thermoelemente sowie Widerstandsthermometer und verschiedene Zählerbaugruppen ermöglichen ein breites Einsatzfeld.